Thoraxdrainage

Die Thoraxdrainage dient dazu, Luft oder Flüssigkeiten aus dem Pleuraspalt (dem Raum zwischen der Lungenoberfläche und dem Rippenfell) zu entfernen. Dabei werden der Brustkorb und das Rippenfell (Pleura parietalis) durch einen Zwischenrippenraum (Intercostalraum) eröffnet, ein Drainageschlauch eingeführt. Ziel ist es dabei, den physiologischen Unterdruck im Pleuraspalt aufrechtzuerhalten, bzw. wiederherzustellen. Es gibt verschiedene Verfahren, eine Thoraxdrainage anzulegen.

 

 Logo ATMOS.jpg